News
YAMAHA Dunlop R6 Cup - 1. Einsatz für unseren Teamfahrer Daniel Hauck
16.05.2014
Am vergangenen Wochenende war es endlich soweit. Unser Teamfahrer Daniel Hauck startete das erste mal im YAMAHA Dunlop R6 Cup auf dem Lausitzring. Hier der Rennbereicht von Daniel:

Rennbericht vom Lausitzring:

Sonntags schon ging es an d...en Lausitzring für das Einführungstraining und anschließend das erste Rennen. Montag bis Mittwoch Training, Donnerstag Feiertag und am Freitag Rennwochenende. Am Montag gab es nur zwei gemütliche Turns mit Instruktor um die Strecke kennen zu lernen und die neue Ausrüstung einzutragen.

Dienstag gings dann richtig los, beim ersten Turn am Morgen noch ein wenig verhalten aber beim zweiten schon ziemlich stark unterwegs. Ich probierte noch viel mit unterschiedlichen Bremspunkten und verschiedenen Linien. Da ich ja schließlich noch einiges an Zeit hatte zum Trainieren machte ich mir keine Hektik. In meiner Lieblingskurve hatte ich dann in der letzten Runde im Turn ein wenig zu viel Schräglage und verlor die Front. Nach kurzem Rutschen konnte ich aber die Front hoch genug drücken das sie wieder Grip bekam und weiter fahren. Dabei fiel ich jedoch fast von der Maschine und versuchte mich vom Boden aus wieder in den Sattel zu drücken. Leider erwischte mein Stiefel dabei das Hinterrad und die Maschine fuhr mir in Schräglage über das halbe Bein, das zog mich dann förmlich von der R6 und wir gingen beide doch noch zu Boden. Mein Mechaniker David saß anschließend mehrere Stunden an der Reparatur und ich kämpfte mit starken Schmerzen im Fuß, für den Dienstag war es das dann also mit Fahren gewesen.

Mittwoch ging es dann wieder weiter aber das fehlende Gespür im linken Fuß machten das Schalten relativ schwer. Nach nur ein paar Runden war ich dann auch viel zu erschöpft um mein Tempo halten zu können. Ich hatte dank den Prellungen am Körper einfach keine Kraft mehr. Ich fuhr also langsamer als vorher und ließ nach 15 min. mit dem Tempo nochmal nach. Für Donnerstag war also Ausruhen angesagt und Freitag ebenfalls. Nachdem es regnete und ziemlich kalt war weinte ich den zwei verpassten Turns nicht nach.

Am Samstag wurde es nämlich wieder trocken und dann versuchte ich mich im Qualy wenigstens für das Rennen zu qualifizieren. Zuerst war ich nochmal 2 Sekunden langsamer aber im zweiten Qualy konnte ich wenigstens an meine Bestzeit vom Mittwoch anknüpfen und kam auf P28. Für das Rennen hatte ich mir dann als Ziel gesetzt durchwegs die gleiche Pace zu fahren. Nach einem ordentlichen Kampf mit mir selbst erreichte ich mein Ziel und fuhr auf P26. Den Umständen entsprechend zufrieden hoffe ich auf eine schnelle Genesung um im nächsten Rennen wieder voll einsatzbereit zu sein.

Mehr Infos zu Daniel und seinem Team rund um Teamchef Uli Klemm könnt Ihr unter http://www.daniel-hauck-racing.com/ erfahren.

Wir würden uns freuen, wenn der ein oder andere Motorsportbegeisterte Daniel und sein Team als Sponsor unterstürtzen möchte. Infos zum Sponsoring können hier abgerufen werden: http://www.daniel-hauck-racing.com/sponsoring.html
Mehr anzeigen
— hier: Eurospeedway Lausitzring.
Diese Seite drucken Drucken   Seitenanfang Zum Seitenanfang
1000PS Motorrad-Websites

Ok